Logo DFJV

Jetzt Mitglied werden und sofort profitieren!

Werden Sie jetzt Mitglied und lassen Sie sich kostenlos und individuell von unseren Experten beraten.

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden und sofort profitieren!

Werden Sie jetzt Mitglied und lassen Sie sich kostenlos und individuell von unseren Experten beraten.

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden und sofort profitieren!

Werden Sie jetzt Mitglied und lassen Sie sich kostenlos und individuell von unseren Experten beraten.

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden und sofort profitieren!

Werden Sie jetzt Mitglied und lassen Sie sich kostenlos und individuell von unseren Experten beraten.

Mitglied werden
Background-Bild

Whistleblower-Drama „Reality“: Ein folgenreiches Gespräch

Neuer Fachjournalist-Beitrag.

An einem gewöhnlichen Tag im Juni 2017 gerät das Leben der Übersetzerin Reality Winner plötzlich aus den Fugen: Vor ihrem Haus warten FBI-Beamte mit einem Durchsuchungsbefehl. Die für ein Subunternehmen der National Security Agency (NSA) tätige Frau wird verdächtigt, geheime Informationen über russische Einflussnahme auf den US-Wahlkampf 2016 an die investigative Online-Plattform „The Intercept“ geleakt zu haben. Auf den wahren Begebenheiten basierend rekonstruiert das Spielfilmdebüt der Theaterregisseurin Tina Satter die Hausdurchsuchung und die erste Befragung der später angeklagten und zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilten Whistleblowerin anhand von Originalaufzeichnungen des FBI. Wie die Informantin zum Opfer mangelnden Quellenschutzes wurde, welche Rückschlüsse ihre Überführung auf die US-amerikanische Überwachungspolitik zulässt und ob der kammerspielartig inszenierte Film zu fesseln vermag, lesen Sie im Fachjournalist in der Rezension von Dobrila Kontić.

Der Film ist ab 8. Februar in den deutschen Kinos zu sehen.

 

Alle Beiträge

Überzeugen Sie sich von unseren Leistungen

Mitglied werden
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner