Home » Beruf » Ausbildung

AUSBILDUNG

Journalist werden, investigativ arbeiten, die Gesellschaft aufklären und gesellschaftliche Zusammenhänge professionell erklären – für viele junge Menschen zurecht noch immer ein Traumberuf. Doch die Wege in den Journalismus sind so vielfältig wie die Tätigkeitsfelder in der Medienbranche insgesamt.

Die Berufsbezeichnung "Journalist" ist nicht geschützt, die Journalistenausbildung in Deutschland nicht einheitlich geregelt. Und so gilt: ein verbindlich festgelegtes Berufsbild existiert bis dato im Journalismus nicht – ganz gleich, ob Berufsanfänger ein Volontariat, Hospitanzen, ein entsprechendes Studium absolviert haben oder den Besuch einer Journalistenschule vorweisen können.

Wenn auch Sie den Beruf des Journalisten anstreben, kann diese Variationsbreite für Verwirrung und Unsicherheit sorgen. Absolviere ich eine Ausbildung? Immatrikuliere ich mich direkt für ein Studium und absolviere dann ein Volontariat? Womit habe ich die besten Chancen auf eine dauerhafte Anstellung oder eine rentable freiberufliche Beschäftigung? Wir unterstützen Sie, damit Sie aus der Vielfalt an Möglichkeiten die für Sie passende Ausbildungsform finden.

Hier erfahren Sie mehr über die Wege in den Journalismus und über die Abgrenzung von Journalistenschulen, Volontariaten und Journalistik-Studiengängen.

Informieren Sie sich auch über die eigenen Journalistenschulen des DFJV, die Deutsche Journalisten-Akademie und das Deutsche Journalistenkolleg.

© DFJV Deutscher Fachjournalisten-Verband AG