Ausblick

Der Trend, der sich für den Kulturjournalismus seit einigen Jahren abzeichnet, dürfte sich auch künftig fortsetzen. Dazu beigetragen hat einerseits die Ausweitung des Ressorts auf gesellschaftskritische Themen, aber andererseits auch die Akzeptanz der Kulturjournalisten von Comics, Pop-Art und Jugendkultur als Teil des gesamten kulturellen Spektrums – Comics etwa gelten inzwischen als eigene Kunstform. Auch das Internet und die sogenannte Netzkultur, die sich auf zahlreichen Social Media-Plattformen entwickelt, ist inzwischen das Thema des Kulturjournalismus.

Vielfalt oder Spezialisierung

Dass die Bedeutung des Kulturjournalismus künftig noch steigern wird, ist unter Experten unumstritten. Fraglich ist hingegen die Richtung, in die er sich entwickelt wird. Während zahlreiche Medien noch hauptsächlich über die klassischen Bereiche Literatur, Theater, darstellende Kunst und Film berichten und das Angebot sukzessive um weitere Aspekte ergänzen, haben andere Medien das Konzept bereits umgestellt. Die taz beispielsweise arbeitet kulturjournalistisch mit themenoffenen Seiten, auf welchen die verschiedensten Facetten präsentiert werden.

Auch bei Fachzeitschriften lässt sich noch kein genereller Trend ausmachen. Während Magazine wie Rolling Stone einen deutlichen Schwerpunkt setzen, wollen andere Magazinmacher ein möglichst breites kulturelles Spektrum abdecken. Gewissermaßen ist der Kulturjournalismus also ein Experimentierfeld sowohl bei klassischen als auch bei neuen Medien geblieben.

Für angehende Kulturjournalisten bedeutet das: Sie können künftig wohl noch experimentierfreudiger ans Werk gehen, als es in der Vergangenheit der Fall war. Sie können bei etablierten Projekten einsteigen oder eigene Projekte ins Leben rufen und sich dadurch eine treue Stammleserschaft erarbeiten. Die Chancen stehen naturgemäß besonders gut, wenn sie sich sehr gut in einen Teilbereich des kulturellen Lebens eingearbeitet haben und hier einen gewissen Expertenstatus genießen.


Zurück zur Übersicht:

Portrait Kulturjournalismus

Kontakt

030 81003688-0

030 81003688-9

E-Mail-Kontakt


Gesprächszeiten
Mo, Fr: 10-
12 Uhr & 14-16 Uhr
Di-
Do: 10-12 Uhr & 13-16 Uhr

Mitgliedschaft

Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft

DFJV-Mitglieder haben es gut: Sie profitieren von hochwertigen Dienstleistungen. Für nur 95,– EUR im Jahr. Zum Beispiel:

Beratungsservice
Presseausweis
Fachpublikationen
Weiterbildung
Networking
Berufliche Absicherung
u.v.m.

Mehr