Rezipienten

Einen typischen Mediennutzer gibt es im Bereich des Wissenschaftsjournalismus nicht. Der Grund: Die Thematik reicht von Astrophysik bis hin zu philosophischen Grundsatzfragen, womit der Wissenschaftsjournalismus ein sehr viel breiteres Feld abdeckt als die meisten anderen journalistischen Ressorts. Die Mediennutzer picken sich also aus dem wissenschaftsjournalistischen Angebot die Teilbereiche heraus, die für sie interessant sind.

Wissensvermittlung

Mehr als andere journalistische Ressorts wird der Wissenschaftsjournalismus von Kindern und Jugendlichen genutzt. Mit der Aufbereitung der Themen für diese Zielgruppen werden die Wissenschaftsjournalisten ihrer Aufgabe, Erkenntnisse zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit zu vermitteln, besonders gerecht.

Wissenschaftsjournalisten helfen Kindern mit entsprechend aufbereiteten Inhalten, die Welt zu entdecken und zu verstehen. Sie lernen in entsprechenden Wissenssendungen beispielsweise, was alles gemacht werden muss, damit das Wasser zu Hause aus dem Wasserhahn fließen kann oder warum Pflanzen Sonne brauchen, um wachsen zu können und wie der Mensch die Energie der Sonne nutzen kann.

Bei Jugendlichen hingegen bietet der Wissenschaftsjournalismus für Schule und Ausbildung oft eine willkommene Alternative zu oft sehr trocken gehaltenen Schulbüchern. Sie lernen durch die Fachbeiträge in diversen Medien natur- und sozialwissenschaftliche Zusammenhänge meist viel einfacher als während des Unterrichts. Einige Medien wie das Magazin G/Geschichte werden teilweise sogar im Unterricht genutzt, weil bei Schwerpunktthemen die historischen Zusammenhänge besser dargestellt sind als in den offiziellen Lehrbüchern.


Zurück zur Übersicht:

Portrait Wissenschaftsjournalismus

Kontakt

030 81003688-0

030 81003688-9

E-Mail-Kontakt


Gesprächszeiten
Mo, Fr: 10-
12 Uhr & 14-16 Uhr
Di-
Do: 10-12 Uhr & 13-16 Uhr

Mitgliedschaft

Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft

DFJV-Mitglieder haben es gut: Sie profitieren von hochwertigen Dienstleistungen. Für nur 95,– EUR im Jahr. Zum Beispiel:

Beratungsservice
Presseausweis
Fachpublikationen
Weiterbildung
Networking
Berufliche Absicherung
u.v.m.

Mehr