Berufsaussichten

Die Berufsaussichten für Wirtschaftsjournalisten gelten trotz der aktuellen Wirtschaftskrise als glänzend. Ihre Chancen auf den Einstieg in die Welt der Medien können angehende Wirtschaftsjournalisten erheblich steigern, wenn sie eine große Affinität zum Internet und den Neuen Medien mitbringen.

Schon seit einigen Jahren zeichnet sich der Trend ab, dass Mediennutzer, die sich über wirtschaftliche Themen informieren wollen, dies eher im Netz als in den klassischen Medien machen. Vor allem Profis aus dem Finanzbereich schätzen das Netz als Informationsquelle. Schließlich können sie hier die Börsenkurse an allen wichtigen Börsenplätzen weltweit nahezu in Echtzeit abrufen. Die große Herausforderung sehen die Verleger darin, aus einmaligen Besuchern der Online Portale User zu machen, die das Portal dauerhaft und vor allem regelmäßig besuchen.

Weil Expertenwissen gefragt ist

Die Welt der Wirtschaft ist in den vergangenen Jahren so komplex geworden, dass ein Allrounder künftig kaum noch alle Aspekte abdecken kann. Eine gewisse Spezialisierung innerhalb des Ressorts kann deshalb die Chancen für angehende Wirtschaftsjournalisten erheblich steigern. Sie können sich beispielsweise auf verschiedene Branchen wie Börsenberichterstattung, Banken und Versicherungen oder auf eine bestimmte Region spezialisieren und entstehende oder bestehende Marktlücken mit ihrem Angebot füllen. Das hat etwa Frederik Spohr vorgemacht, der in Bangkok vom eigenen Korrespondentenbüro aus über den südostasiatischen Wirtschaftsraum berichtet. Für ihn hat sich das insofern gelohnt, als in dieser Region nur relativ wenige Medien mit einem eigenen Wirtschaftskorrespondenten vertreten sind. Er kann also nahezu exklusiv zahlreiche Medien über Wirtschaftsberichte aus dieser Region der Welt beliefern.

Wirtschaftsjournalisten in Unternehmen

Auch bei Unternehmen dürfte das Fachwissen der Wirtschaftsjournalisten künftig noch stärker gefragt sein. Gerade für international agierende Unternehmen ist die Kommunikation nach innen sowie nach außen extrem wichtig. Diese Aufgabe wird in zunehmendem Maß von Wirtschaftsjournalisten übernommen, die journalistisches Know-how mit dem nötigen Fachwissen geradezu ideal kombinieren.


Zurück zur Übersicht:

Portrait Wirtschaftsjournalismus

Kontakt

030 81003688-0

030 81003688-9

E-Mail-Kontakt


Gesprächszeiten
Mo, Fr: 10-
12 Uhr & 14-16 Uhr
Di-
Do: 10-12 Uhr & 13-16 Uhr

Mitgliedschaft

Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft

DFJV-Mitglieder haben es gut: Sie profitieren von hochwertigen Dienstleistungen. Für nur 95,– EUR im Jahr. Zum Beispiel:

Beratungsservice
Presseausweis
Fachpublikationen
Weiterbildung
Networking
Berufliche Absicherung
u.v.m.

Mehr