Fokus Deutschland

Die Deutschen gelten seit Jahrzehnten als besonders kritische Verbraucher, weshalb der Verbraucherjournalismus hier im internationalen Vergleich auch einen besonderen Status genießt. Dieser besondere Status hat historische Gründe und geht auf die Zeit des Wirtschaftswunders zurück. Denn nachdem die Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges beseitigt hatten, konnten modernste Produktionsanlagen errichtet werden. In den Jahren des Wirtschaftswunders galt deshalb das Siegel "made in Germany" als ein Kennzeichen für besonders hochwertige Produkte.

Und die Verbraucher wollten ihr Geld natürlich auch für hochwertige Produkte ausgeben. Auf diesen Wunsch reagierte die Bundesregierung Anfang der 1960er Jahre, als mit der Gründung der Stiftung Warentest eine Verbraucherorganisation, die zwar selbstständig, aber in staatlichem Auftrag agierte, geschaffen wurde. Zweck dieser Stiftung ist es, Dienstleistungen und Waren verschiedener Anbieter zu testen und miteinander zu vergleichen. Seit Mitte der 1960er Jahre werden diese Tests regelmäßig veröffentlicht. Anbieter, die im Test gut abschneiden, nutzen das Gütesiegel der Stiftung Warentest seitdem als Verkaufsargument.


Zurück zur Übersicht:

Portrait Verbraucherjournalismus

Kontakt

030 81003688-0

030 81003688-9

E-Mail-Kontakt


Gesprächszeiten
Mo, Fr: 10-
12 Uhr & 14-16 Uhr
Di-
Do: 10-12 Uhr & 13-16 Uhr

Mitgliedschaft

Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft

DFJV-Mitglieder haben es gut: Sie profitieren von hochwertigen Dienstleistungen. Für nur 95,– EUR im Jahr. Zum Beispiel:

Beratungsservice
Presseausweis
Fachpublikationen
Weiterbildung
Networking
Berufliche Absicherung
u.v.m.

Mehr