Beschäftigungsmöglichkeiten

Die verschiedenen Medien sind nach wie vor die wichtigsten Arbeit- und Auftraggeber für Umweltjournalisten. Das journalistische Know-how ist auch bei Unternehmen, Forschungseinrichtungen und NGOs, also Nichtregierungsorganisationen, gefragt.

Zahlreiche Unternehmen, vor allem aus sensiblen Branchen wie der Auto- oder der Mineralölindustrie haben aus Marketinggründen Interesse an der Platzierung von Umweltthemen. Für sie stellt das eine hervorragende Werbung dar. Genauso groß ist das Interesse von Forschungseinrichtungen und NGOs. Vor allem für unabhängige Umweltschutzverbände ist die regelmäßige Präsenz in den Medien wichtig, weil sie sich nur dadurch die erforderliche Unterstützung und Spenden aus der Bevölkerung sichern können, um ihre Arbeit zu finanzieren.


Zurück zur Übersicht:

Portrait Umweltjournalismus

Kontakt

030 81003688-0

030 81003688-9

E-Mail-Kontakt


Gesprächszeiten
Mo, Fr: 10-
12 Uhr & 14-16 Uhr
Di-
Do: 10-12 Uhr & 13-16 Uhr

Mitgliedschaft

Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft

DFJV-Mitglieder haben es gut: Sie profitieren von hochwertigen Dienstleistungen. Für nur 95,– EUR im Jahr. Zum Beispiel:

Beratungsservice
Presseausweis
Fachpublikationen
Weiterbildung
Networking
Berufliche Absicherung
u.v.m.

Mehr