Quereinstieg

Im Vergleich zu anderen journalistischen Fachrichtungen ist der Einstieg aus einem anderen Beruf heraus schwieriger. Für komplett branchenfremde Arbeitnehmer, die sich nur für Technik interessieren, aber keine entsprechende Ausbildung haben, dürfte der Quereinstieg sogar unmöglich sein. Der Grund dafür liegt darin, dass sie zum einen technisches Fachwissen und zum anderen journalistische Fähigkeiten mitbringen müssen. Beides auf dem zweiten Bildungsweg nachzuholen ist schlicht und ergreifend mit so viel Zeitaufwand verbunden, dass die adäquate Ausbildung nicht mehr finanzierbar ist.

Gute Chancen für Experten

Sehr gute Chancen für den Quereinstieg in den Technikjournalismus haben hingegen Arbeitnehmer, die in einem technischen Beruf gearbeitet haben, beispielsweise als Mechatroniker. Sie können zumindest in einem Teilaspekt des Technikjournalismus das notwendige Fachwissen nachweisen und brauchen sich lediglich noch das journalistische Fachwissen aneignen. Bei verschiedenen Bildungsträgern, die eine anerkannte journalistische Ausbildung anbieten, können sie sich sogar bereits während ihres Fernstudiums auf den Motorjournalismus spezialisieren.

Ähnliches gilt für Mitarbeiter, die in anderen technischen Berufen mit hohen Ausbildungsstandards arbeiten, wie es etwa in der IT-Branche der Fall ist. Sie können sich jedoch in der Regel nicht auf den jeweiligen Teilaspekt des Technikjournalismus spezialisieren, sondern müssen meist den Umweg über die allgemeine journalistische Ausbildung gehen.

Referenzen erleichtern den Einstieg

Quereinsteiger können ihre Chancen für eine Tätigkeit als Technikjournalist aber erheblich erhöhen, wenn sie sich bereits während der Ausbildung gute Referenzen verschaffen. Dafür stehen mehrere Möglichkeiten offen: Sie können entweder als freie Mitarbeiter für verschiedene Fachmedien arbeiten, beispielsweise als Tester für Computerspiele oder Haushaltsgeräte. Oder aber, sie rufen ihr eigenes Online-Projekt ins Leben, in dem sie sich mit Technikjournalismus beschäftigen. Wenn sie ihr Referenzprojekt konsequent ausbauen und regelmäßig mit hochwertigen Inhalten bestücken, können sie auf diese Art vielleicht sogar einen Teil ihres Einkommens damit bestreiten oder eventuell komplett davon leben.


Zurück zur Übersicht:

Portrait Technikjournalismus

Kontakt

030 81003688-0

030 81003688-9

E-Mail-Kontakt


Gesprächszeiten
Mo, Fr: 10-
12 Uhr & 14-16 Uhr
Di-
Do: 10-12 Uhr & 13-16 Uhr

Mitgliedschaft

Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft

DFJV-Mitglieder haben es gut: Sie profitieren von hochwertigen Dienstleistungen. Für nur 95,– EUR im Jahr. Zum Beispiel:

Beratungsservice
Presseausweis
Fachpublikationen
Weiterbildung
Networking
Berufliche Absicherung
u.v.m.

Mehr