Qualitätskriterien

Für nahezu jedes Medium mit einer Vollredaktion gilt der Politikjournalismus schon aus Prestigegründen als wichtigstes Ressort. Es liegt also absolut im Interesse des Herausgebers, dem Mediennutzer einen qualitativ möglichst hochwertigen Politikjournalismus zu bieten. Dass es dennoch qualitative Unterschiede auch innerhalb der einzelnen Mediengattungen gibt, liegt schlicht an wirtschaftlichen Zwängen und der personellen Ausstattung der Redaktion.

Wie kann der Laie Qualität erkennen?

Auf den ersten Blick kann der Laie qualitativ hochwertigen Politikjournalismus nur schwer von schlechter Qualität unterscheiden. Ein sicheres Anzeichen dafür besteht darin, ob Pressemittlungen oder die Informationen von Nachrichtenagenturen von der Redaktion bearbeitet wurden oder größtenteils unbesehen übernommen wurden. Das lässt sich durch den direkten Vergleich eines Berichts in zwei verschiedenen Medien feststellen, da diese in der Regel von denselben Stellen mit Informationen versorgt werden. Geht es rein um die Berichterstattung in Form von Nachrichten, ist die Übernahme von Agenturmaterial durchaus üblich, geht es um größere Berichte, ist das für den Politikjournalisten allerdings tabu.

Die wichtigsten Kriterien für Qualität

Am deutlichsten kann der Mediennutzer qualitativ hochwertigen Politikjournalismus daran erkennen, wenn er den Bericht an den Kriterien misst, die Politikjournalisten als Anspruch an sich selbst stellen. Die wichtigsten Punkte sind dabei eine neutrale und möglichst genaue Vermittlung der Information, die Realität möglichst genau abzubilden und auch komplexe Sachverhalte kurz und dennoch genau zu erklären. Über bestehende Missstände sollte außerdem nicht nur berichtet werden. Diese können in der Berichterstattung durchaus kritisiert werden. Viele Politikjournalisten legen darüber hinaus Wert darauf, dass sie die Informationen unterhaltsam und auf eine Art präsentieren, die es auch dem Mediennutzer ohne Vorbildung ermöglichen, die Materie zu verstehen. Trotz aller Neutralität darf der Politikjournalist durchaus seine eigenen Ansichten darlegen. Das geschieht meist in Form eines Kommentars oder eines Leitartikels.


Zurück zur Übersicht:

Portrait Politikjournalismus

Kontakt

030 81003688-0

030 81003688-9

E-Mail-Kontakt


Gesprächszeiten
Mo, Fr: 10-
12 Uhr & 14-16 Uhr
Di-
Do: 10-12 Uhr & 13-16 Uhr

Mitgliedschaft

Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft

DFJV-Mitglieder haben es gut: Sie profitieren von hochwertigen Dienstleistungen. Für nur 95,– EUR im Jahr. Zum Beispiel:

Beratungsservice
Presseausweis
Fachpublikationen
Weiterbildung
Networking
Berufliche Absicherung
u.v.m.

Mehr