Medienangebote

In kaum einem anderen journalistischen Ressort wie dem Politikjournalismus findet der Mediennutzer eine derartige Vielfalt an hochwertigen und kompetenten Informationsquellen. Einige davon werden eher von konservativ orientierten Wählern genutzt, während sich andere vorwiegend an eine linksalternative Zielgruppe wenden.

Als größte deutsche Abo-Tageszeitung gilt die Süddeutsche Zeitung mit Sitz in München als eines der wichtigsten meinungsbildenden Medien in Deutschland. Berühmt ist die Zeitung für die legendäre Glosse "Streiflicht", die Hintergrundberichte auf Seite drei und den täglich erscheinenden Leitartikel.

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung mit Sitz in Frankfurt ist Deutschlands zweitgrößte Tageszeitung und ist die im Ausland am weitesten verbreitete Tageszeitung. Eher branchenunüblich ist, dass der redaktionelle Kurs der Zeitung nicht vom Chefredakteur, sondern von den fünf Herausgebern festgelegt wird.

Politisch im linken Spektrum angesiedelt gehört die taz, die 1978 als selbstverwaltetes Zeitungsprojekt startete, ebenfalls zu den wichtigen Meinungsbildnern Deutschlands.

Der Spiegel wurde 1947 in Hamburg gegründet und hat sich seitdem zu Europas auflagenstärkstem Nachrichtenmagazin entwickelt. In der deutschen Medienlandschaft nimmt der Spiegel eine herausragende Rolle ein und gilt als führendes Leitmedium. So hat das Magazin zahlreiche politische Affären aufgedeckt und hat während der sogenannten Spiegel-Affäre massiv für die Pressefreiheit gekämpft.

Im Hörfunk erfolgt Politikjournalismus außerhalb der stündlichen Nachrichtensendungen vor allem auf den öffentlich-rechtlichen Sendern und den speziellen Informationswellen WDR 5 und Deutschlandfunk. Bei Ereignissen wie anstehenden Wahlen spielt der Politikjournalismus aber auch bei anderen Sendern eine wichtigere Rolle.

Als wahre Instanz unter den Nachrichtensendungen im Fernsehen hat sich die 1952 gegründete Tagesschau der ARD etabliert. Bei den Zuschauern genießt die Tagesschau trotz großer Konkurrenz den Ruf als beste Informationsquelle für Nachrichten.

Beim Spartensender Phoenix handelt es sich um eine Coproduktion von ARD und ZDF. Übertragen werden neben Nachrichtensendungen auch Dokumentationen, Reportagen und Diskussionsrunden.

Die Tagesthemen bieten seit 1978 zusätzliche Informationen und Hintergründe zu den aktuellen Nachrichten. Häufig reichen die Beiträge weit über das aktuelle Tagesgeschehen hinaus. Die 20- bis 30minütige Sendung wird täglich ausgestrahlt und beinhaltet pro Sendung bis zu fünf Beiträge.

Im Online-Bereich gibt es neben den Angeboten der etablierten Medien vor allem regional orientierte Magazine wie Regensburg Digital oder den Rheinneckarblog, die Politikjournalismus betreiben. Ein überregional orientiertes, reines Online-Magazin hat sich in diesem Bereich der Medienlandschaft bislang nicht etabliert.


Zurück zur Übersicht:

Portrait Politikjournalismus

Kontakt

030 81003688-0

030 81003688-9

E-Mail-Kontakt


Gesprächszeiten
Mo, Fr: 10-
12 Uhr & 14-16 Uhr
Di-
Do: 10-12 Uhr & 13-16 Uhr

Mitgliedschaft

Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft

DFJV-Mitglieder haben es gut: Sie profitieren von hochwertigen Dienstleistungen. Für nur 95,– EUR im Jahr. Zum Beispiel:

Beratungsservice
Presseausweis
Fachpublikationen
Weiterbildung
Networking
Berufliche Absicherung
u.v.m.

Mehr