Berichterstattungsgegenstände

Das Politikressort nimmt in allen Mediengattungen eine zentrale Rolle ein und gehört neben dem Wirtschafts-, dem Kultur- und dem Sportressorts zu den klassischen journalistischen Ressorts, das etwa in keiner Tageszeitung fehlen darf. Die zentrale Aufgabe des Politikjournalismus besteht darin, den Mediennutzer über das tagesaktuelle politische Geschehen zu informieren.

Die Berichterstattung geht allerdings weit über die Veröffentlichung von Nachrichten hinaus. Politikjournalisten kommentieren das politische Geschehen auch durchaus kritisch und erläutern die Hintergründe der immer komplexer werdenden politischen Entscheidungen. Der Grund dafür liegt darin, dass zahlreiche politische Entscheidungen, die auch Deutschland betreffen, durch das weitere Zusammenwachsen der Europäischen Union nicht mehr in Berlin getroffen werden, sondern in Brüssel. In diesem Fall beschränkt sich die Aufgabe der Bundesregierung darauf, europäische Richtlinien in entsprechenden, nationalen Gesetzen umzusetzen.

Politikjournalismus ist nicht gleich Politikjournalismus

Die Art, wie der Politikjournalismus betrieben wird, unterscheidet sich deutlich von Mediengattung zu Mediengattung. Weil die Informationen den Mediennutzer möglichst schnell erreichen sollen, beschränken sich Online-Medien, Fernsehen und Radio in vielen Fällen darauf, lediglich die Informationen in Form von Nachrichten weiterzugeben. Wichtige Themen werden in den Printmedien und in Nachrichtenmagazinen ausführlicher dargestellt, teilweise werden sogar Szenarien entwickelt, welche Folgen eine bestimmte Entscheidung hat. Teilweise werden aber auch wichtige Ereignisse aus der Wirtschaft oder dem kulturellen Leben im Politik-Ressort behandelt.

Über welche Entscheidungen wird im Ressort berichtet?

Trotz der Bedeutung, die der Politikjournalismus für alle Medien hat, hängt der Umfang der Berichterstattung vor allem vom Medium selbst ab. Überregionale Medien beispielsweise berichten ausschließlich über das politische Geschehen in Berlin, Brüssel und weltweit aus wichtigen Hauptstädten. Denn Entscheidungen, die in Washington oder Moskau getroffen werden, wirken sich unter Umständen auch auf die Politik in Europa oder Deutschland aus.

Bei regionalen Medien hingegen werden lediglich die Top-Nachrichten präsentiert. Sehr viel wichtiger ist dem Mediennutzer hier die Landespolitik, von der er sehr viel stärker betroffen ist als von der Bundes- oder Europapolitik. Deshalb erfolgt die politische Berichterstattung auch bis in den Lokalteil hinein, wo die Journalisten über die aktuellen Entscheidungen der Gemeinde- und Stadträte berichten.


Zurück zur Übersicht:

Portrait Politikjournalismus

Kontakt

030 81003688-0

030 81003688-9

E-Mail-Kontakt


Gesprächszeiten
Mo, Fr: 10-
12 Uhr & 14-16 Uhr
Di-
Do: 10-12 Uhr & 13-16 Uhr

Mitgliedschaft

Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft

DFJV-Mitglieder haben es gut: Sie profitieren von hochwertigen Dienstleistungen. Für nur 95,– EUR im Jahr. Zum Beispiel:

Beratungsservice
Presseausweis
Fachpublikationen
Weiterbildung
Networking
Berufliche Absicherung
u.v.m.

Mehr