Volontariat

Auch für zahlreiche Musikjournalisten führt der Weg in den Journalismus über ein Volontariat nach dem Studium. Der direkteste Weg in den Musikjournalismus führt sie über ein Fachmagazin oder über einen der zahlreichen Radiosender, die ihr Musikprogramm mit Informationen anreichern. Allerdings sind diese Volontärstellen relativ dünn gesät, sodass die Chancen für das Volontariat im Wunschressort nicht unbedingt zum Besten stehen.

Vom Generalisten zum Spezialisten

Doch auch ein allgemeines Volontariat, in dem die angehenden Musikjournalisten während der Ausbildung in mehreren Ressorts tätig sind, bietet ihnen zahlreiche Vorteile: Durch den Wechsel, der üblicherweise nach etwa sechs Monaten erfolgt, lernen sie das Medium und die Arbeitsweise in den verschiedenen Ressorts bestens kennen. Zudem haben sie die Möglichkeit, sich in allen journalistischen Stilformen zu versuchen. Die Chancen, trotzdem erste Erfahrungen im Musikjournalismus zu machen, stehen bei regionalen Medien, die auch eine Berichterstattung im Regional- und Lokalteil anbieten, am größten. In diesen Ressorts wird generell über alle wichtigen Ereignisse im Verbreitungsgebiet berichtet, also auch über musikalische Veranstaltungen.


Zurück zur Übersicht:

Portrait Musikjournalismus

Kontakt

030 81003688-0

030 81003688-9

E-Mail-Kontakt


Gesprächszeiten
Mo, Fr: 10-
12 Uhr & 14-16 Uhr
Di-
Do: 10-12 Uhr & 13-16 Uhr

Mitgliedschaft

Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft

DFJV-Mitglieder haben es gut: Sie profitieren von hochwertigen Dienstleistungen. Für nur 95,– EUR im Jahr. Zum Beispiel:

Beratungsservice
Presseausweis
Fachpublikationen
Weiterbildung
Networking
Berufliche Absicherung
u.v.m.

Mehr