Recherche

Da der Modejournalist insgesamt sehr frei agieren kann, stehen ihm auch Recherchequellen offen, die seinen Kollegen in anderen Ressorts oft verwehrt bleiben. Welche Quellen er nutzt, hängt allerdings sehr stark vom jeweiligen Gegenstand der Berichterstattung ab.

Berichten Modejournalisten über eine große Modenschau oder die Präsentation einer neuen Kollektion, können sie im Prinzip nur das beschreiben, was sie sehen. Bei großen Modemessen runden sie den Bericht in der Regel mit Hintergrundgesprächen ab, um dem Mediennutzer einen umfangreichen Überblick geben zu können.

Kollegen liefern Informationen

Zu einer wichtigen Recherchequelle sind in den vergangenen Jahren außerdem die Arbeiten von Kollegen geworden. Beispielsweise nutzen Modejournalisten die Blogs von Modehäusern, Shops und Fans als Informationsquelle für die eigene Berichterstattung. Insgesamt ist das Internet zur wichtigsten Informationsquelle für Modejournalisten geworden. Selbst ein Video auf YouTube kann den Anstoß für einen Beitrag liefern, wenn sich hier ein möglicher neuer Trend abzeichnet.

Gegenrecherche? Nicht möglich

In Bezug auf die Recherche unterscheidet sich der Modejournalismus deutlich von den meisten anderen Ressorts in den Medien. So ist eine fundierte Gegenrecherche, die eigentlich zum kleinen Einmaleins des Journalismus zählt, im Modejournalismus weitgehend nicht möglich. Auf eine solide Gegenrecherche im Sinne der journalistischen Sorgfaltspflicht muss der Modejournalist nur dann achten, wenn er heikle Themen aufgreift, beispielsweise die Arbeitsbedingungen bei Textilproduzenten im Ausland. Ansonsten ist die Recherche wie auch die Berichterstattung an sich sehr stark von persönlichen Meinungen geprägt.


Zurück zur Übersicht:

Portrait Modejournalismus

Kontakt

030 81003688-0

030 81003688-9

E-Mail-Kontakt


Gesprächszeiten
Mo, Fr: 10-
12 Uhr & 14-16 Uhr
Di-
Do: 10-12 Uhr & 13-16 Uhr

Mitgliedschaft

Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft

DFJV-Mitglieder haben es gut: Sie profitieren von hochwertigen Dienstleistungen. Für nur 95,– EUR im Jahr. Zum Beispiel:

Beratungsservice
Presseausweis
Fachpublikationen
Weiterbildung
Networking
Berufliche Absicherung
u.v.m.

Mehr