Mediengattungen

Modejournalismus ist inzwischen die absolute Domäne von Print- und Online-Medien geworden. Deshalb werden in der Regel bei der Berichterstattung auch Darstellungsformen gewählt, welche diesen Medien am besten gerecht werden. Die gängigen Formate sind Nachricht und Bericht, sofern es sich um eine kritische Berichterstattung handelt, wird auch gern eine kommentierende Form gewählt. Die Reportage wird genutzt, wenn es sich durch die Art der Berichterstattung anbietet.

Modejournalismus in Printmedien

Bei allen Fachmedien aus dem Bereich des Modejournalismus handelt es sich um Printmedien. In diesen erfolgt die ausführlichste Berichterstattung über die Neuheiten aus der Welt der Mode. Der deutliche Schwerpunkt liegt in den Fachmedien allerdings bei oft mit großem Aufwand produzierten Fotostrecken, die durch informative, kurze Textbeiträge ergänzt werden. Berichte, Fotostrecken und Nachrichten werden außerdem gern mit Interviews aufgelockert, die mit Modemachern oder Models geführt werden. Sofern aktuelle Kollektionen, Designer oder die Modewelt an sich kritisch beleuchtet werden, wählt der Modejournalist außerdem gern die Darstellungsform der Reportage.

In Publikumszeitungen und -zeitschriften dienen die Fotos lediglich als Einstieg in den Text. Meist steht der informative Charakter im Vordergrund, weshalb Modejournalisten den Bericht oder die Nachricht als Darstellungsform wählen. In Form der Reportage berichten Modejournalisten für Publikumsmedien gern, wenn sie ein dafür geeignetes Thema bearbeiten. Beispielsweise, wenn sie darüber berichten, mit welchem Aufwand die Organisation einer Modenschau verbunden ist, oder einen Modemacher in seinem Atelier für einen gewissen Zeitraum begleiten.

Modejournalismus im Radio

Nachricht und Bericht sind die gängigen Darstellungsformen der modejournalistischen Berichterstattung im Radio. Weil die Möglichkeit fehlt, Bilder zur Visualisierung des Beitrages einzubauen, konzentriert sich die Berichterstattung im Radio vorwiegend auf große Events wie die Berlin Fashion Week.

Modejournalismus im Fernsehen

Generell bieten Fernsehsender ein relativ dünnes Angebot an modejournalistischen Formaten an. Als Klassiker dieses Ressorts gilt die Sendung "Neues vom Kleidermarkt", in welcher die Journalistin Antonia Hilke über Mode berichtete. Über die großen Modeevents wird allerdings häufig in den Nachrichten oder in diversen Magazinen berichtet, meist in Form eines Berichts mit reportagehaften Elementen.

Modejournalismus in Onlinemedien

Für Blogs gilt für den Modejournalismus der selbe Grundsatz wie für alle anderen journalistischen Ressorts: Die Möglichkeiten der Darstellungsformen sind schier grenzenlos. Berichte, Kommentare und Reportagen können mit Fotos, Audiobeiträgen und Videos angereichert werden, um dem Seitenbesucher ein multimediales Erlebnis zu bieten. Die journalistischen Darstellungsformen vermischen sich bei den Onlinemedien mehr als in allen anderen journalistischen Ressorts, da sehr viele Blogs und Online-Angebote von journalistischen Laien betrieben werden.

Modejournalismus im Fotojournalismus

Der Fotograf spielt im Modejournalismus eine zentrale Rolle, schließlich liegt in den Beiträgen sowohl bei Fach- als auch bei Publikumsmedien der deutliche Schwerpunkt bei den Fotos. Sofern sie eine eigene Fotostrecke für die ein Magazin produzieren, steht ihnen dafür üblicherweise ein Fotostudio mit professionellem Equipment zur Verfügung, sodass sie sich voll und ganz darauf konzentrieren können, die Models im richtigen Moment zu fotografieren.

Falls die Fotojournalisten live vor Ort im Einsatz sind, etwa um eine große Modenschau oder Präsentation zu fotografieren, gelten für sie die üblichen Regeln der Eventfotografie. Sie haben jedoch zwei Vorteile: Zum einen fotografieren sie üblicherweise an perfekt ausgeleuchteten Locations. Darüber hinaus haben sie grundsätzlich professionelle Models vor der Kamera, die darauf trainiert sind, sich für die Fotografen im rechten Licht zu präsentieren.


Zurück zur Übersicht:

Portrait Modejournalismus

Kontakt

030 81003688-0

030 81003688-9

E-Mail-Kontakt


Gesprächszeiten
Mo, Fr: 10-
12 Uhr & 14-16 Uhr
Di-
Do: 10-12 Uhr & 13-16 Uhr

Mitgliedschaft

Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft

DFJV-Mitglieder haben es gut: Sie profitieren von hochwertigen Dienstleistungen. Für nur 95,– EUR im Jahr. Zum Beispiel:

Beratungsservice
Presseausweis
Fachpublikationen
Weiterbildung
Networking
Berufliche Absicherung
u.v.m.

Mehr