Medienangebote

Modejournalisten berichten vor allem in Print- und Onlinemedien. Der Grund dafür liegt in der Thematik: Im Medium Radio lassen sich modische Neuheiten nur schwierig präsentieren, weil die Möglichkeit fehlt, die Beiträge mit Bildern zu untermalen. Für Fernsehbeiträge hingegen bietet der Modejournalismus zu wenige Möglichkeiten, um eigene Sendungen konsequent mit guten Inhalten zu befüllen. Beiträge aus dem Modejournalismus werden üblicherweise in den Nachrichten oder in diversen Magazinen gebracht. Als wichtige Medien im Modejournalismus gelten:

Die internationale Modezeitschrift Elle wurde bereits 1945 in Frankreich gegründet. 43 verschiedene Ausgaben erscheinen in insgesamt 90 Ländern. Die deutschsprachige Ausgabe wird von der Hubert Burda Media herausgegeben und erscheint mit einer Auflage von mehr als 200.000 Exemplaren pro Monat.

Ein Beitrag in der internationalen Modezeitschrift Vogue gilt als absoluter Adelsschlag für Modeschöpfer, Fotografen und Models. Das Magazin, das in den USA seit 1892 monatlich erscheint, gilt als wichtigstes Leitmedium des Modejournalismus. Der deutliche redaktionelle Schwerpunkt liegt bei den aufwändigen Fotostrecken. Die Vogue berichtet aber auch über Kultur, Reise, Design und andere Lifestyle-Themen.

Das Monatsmagazin Burda Style erschien erstmals 1950 und wird heute von der Hubert Burda Media in 17 Sprachen vertrieben. Die Schnittmuster zum Nachnähen von Kleidungsstücken für Frauen und Kinder sind seit 1952 das Markenzeichen des Magazins. Als die die Schnittmuster erstmals eingeführt wurden, stellten diese für viele Leserinnen die einzige Möglichkeit dar, günstig an Stücke aus der aktuellen Mode zu gelangen.

Als einer der wichtigsten Modeblogs in Deutschland gilt Stil in Berlin, der 2006 von Dario Natale und Mary Scherpe gegründet wurde. Das Markenzeichen des Blogs ist das Gespür der Gründerinnen für Mode und deren gekonnte Inszenierung.

Aktuelle Modetrends und Lifestyle sind die Themen des Blogs Les Mads. Julia Knolle und Jessica Weiß hatten den Blog 2007 als studentisches Projekt begonnen und dieses zum Paradepferd der deutschen Modeblogger ausgebaut. Als Weblog des Jahres erhielt Les Mads 2010 den Lead Award, ein Jahr später folgte die Nominierung für den Online Grimme Award.

Den Schwerpunkt legt Gunnar Hämmerle in seinem Blog Styleclicker auf die Bildberichterstattung. Als Location für die Fotos dient der Großraum München.


Zurück zur Übersicht:

Portrait Modejournalismus

Kontakt

030 81003688-0

030 81003688-9

E-Mail-Kontakt


Gesprächszeiten
Mo, Fr: 10-
12 Uhr & 14-16 Uhr
Di-
Do: 10-12 Uhr & 13-16 Uhr

Mitgliedschaft

Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft

DFJV-Mitglieder haben es gut: Sie profitieren von hochwertigen Dienstleistungen. Für nur 95,– EUR im Jahr. Zum Beispiel:

Beratungsservice
Presseausweis
Fachpublikationen
Weiterbildung
Networking
Berufliche Absicherung
u.v.m.

Mehr