Beschäftigungsmöglichkeiten

Beschäftigungsmöglichkeiten und Auftraggeber finden Medizinjournalisten in allen Mediengattungen. Auch der Mix aus Fachbeiträgen und verbraucherrelevanten Themen ist in allen Mediengattungen gefragt. Letztere sind vor allem die große Stärke von Onlinemedien wie Verbraucherportalen oder Online-Magazinen.

Ein weiterer Tätigkeitsbereich ergibt sich für Medizinjournalisten bei PR-Agenturen, die Kunden aus dem Gesundheitssektor betreuen sowie in den Abteilungen für Öffentlichkeitsarbeit bei großen Pharmaunternehmen. Hier müssen Medizinjournalisten zwar den journalistischen Anspruch etwas zurückstellen, dafür bietet die Branche attraktive Verdienstmöglichkeiten. Gefragt sind Medizinjournalisten in diesem Bereich auch deshalb, weil sie die journalistische Arbeitsweise kennen und dadurch Werbemittel, Pressemitteilungen und Informationen entsprechend aufbereiten können.

Nicht empfehlenswert ist es hingegen für freiberufliche Medizinjournalisten, wenn sie versuchen, zweigleisig zu fahren. Eine Tätigkeit als Medizinjournalist und zugleich als Zulieferer für Unternehmen untergräbt dauerhaft die journalistische Glaubwürdigkeit, weil die möglichen Abnehmer in diesem Fall davon ausgehen, dass der Journalist eher seine wirtschaftlichen Interessen im Blickfeld hat als eine objektive Berichterstattung.


Zurück zur Übersicht:

Portrait Medizinjournalismus

Kontakt

030 81003688-0

030 81003688-9

E-Mail-Kontakt


Gesprächszeiten
Mo, Fr: 10-
12 Uhr & 14-16 Uhr
Di-
Do: 10-12 Uhr & 13-16 Uhr

Mitgliedschaft

Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft

DFJV-Mitglieder haben es gut: Sie profitieren von hochwertigen Dienstleistungen. Für nur 95,– EUR im Jahr. Zum Beispiel:

Beratungsservice
Presseausweis
Fachpublikationen
Weiterbildung
Networking
Berufliche Absicherung
u.v.m.

Mehr