Themenfindung

Die Themenfindung gestaltet sich im Medienjournalismus bisweilen etwas schwieriger als in anderen Ressorts. Denn während diese auf die Meldungen von Nachrichtenagenturen zurückgreifen können, müssen Medienjournalisten ihre Themen selbst finden. Den Medienjournalisten von Fachzeitschriften hilft dabei der Status des eigenen Mediums, weil sich diese in den Presseverteilern der entsprechenden Firmen befinden. Für Medienjournalisten, die für Zeitungen und Sender oder als Freelancer arbeiten, ist die Lektüre der Fachliteratur also Pflicht.

Darüber hinaus müssen Medienjournalisten in den einschlägigen Social Media-Plattformen vertreten sein. Diese werden nicht nur von Medienunternehmen als günstige Gelegenheit für Werbung genutzt. Über die Posts der Kollegen, aber auch über die Beiträge anderer User stoßen sie auf so manches Thema, das für ihre eigene Berichterstattung interessant sein könnte. Ebenso sollten sie regelmäßig einen Blick in die einschlägigen Blogs werfen, wo sie ebenfalls zahlreiche Anregungen finden können.


Zurück zur Übersicht:

Portrait Medienjournalismus

Kontakt

030 81003688-0

030 81003688-9

E-Mail-Kontakt


Gesprächszeiten
Mo, Fr: 10-
12 Uhr & 14-16 Uhr
Di-
Do: 10-12 Uhr & 13-16 Uhr

Mitgliedschaft

Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft

DFJV-Mitglieder haben es gut: Sie profitieren von hochwertigen Dienstleistungen. Für nur 95,– EUR im Jahr. Zum Beispiel:

Beratungsservice
Presseausweis
Fachpublikationen
Weiterbildung
Networking
Berufliche Absicherung
u.v.m.

Mehr