Rezipienten

Ein typischer Mediennutzer lässt sich für den Medienjournalismus nicht näher definieren, da das Thema zu vielfältig ist, um nur eine ganz bestimmte Personengruppe anzusprechen. Beispielsweise sind die Fans von Fernsehserien vielleicht an Hintergründen zur Serie, Reportagen vom Set und einen Ausblick auf die weitere Entwicklung der Handlung interessiert. Kinogänger dagegen informieren sich eher über die aktuellen Produktionen aus der Traumfabrik Hollywood. Eines der Kriterien, für welchen Film sich der Filmfreund letztlich entscheidet, sind häufig die Filmkritiken, die nach der Premiere veröffentlicht werden. Die große Masse der Mediennutzer ist also vor allem am aktuellen Geschehen in den Medien außerhalb des Journalismus und an geplanten Produktionen interessiert.

Wer hingegen eher die wirtschaftliche Entwicklung von Medienunternehmen im Blickfeld hat, informiert sich eher im Wirtschaftsteil von Zeitungen und Magazinen. Das betrifft nicht nur Anlageprofis, sondern auch Kleinsparer, die ihr Geld beispielsweise in Fonds investieren, die in ihrem Portfolio einen Schwerpunkt auf Medienunternehmen legen.

Welche Möglichkeiten bieten die Medien?

Zunehmend gehören außerdem Blogger und Menschen, welche soziale Medien nutzen, zur Zielgruppe des Medienjournalismus. Sie informieren sich hier unter anderem über Möglichkeiten und Gefahren, die sich aus einem sorglosen Umgang mit den Neuen Medien ergeben können. Ein Beispiel dafür ist der Hack von 16 Millionen Nutzerkonten, der sich 2013 in Deutschland ereignet hatte. Dieser Fall betrifft den Medienjournalismus zwar nicht direkt. Durch den möglichen Missbrauch, der durch illegales Eindringen in fremde Nutzerprofile entstehen kann, war dieser Fall von Online-Kriminalität jedoch sehr wohl ein Thema für Medienjournalisten.

Auch die aktuellen technischen Entwicklungen finden durchaus ihre Interessenten. So informieren sich nicht nur Fachleute wie Kameramänner über die neuesten Kameras und Schneideprogramme, sondern auch Blogger und Hobbyfilmer, die technisch ausgefeilte Videos auf YouTube einstellen wollen. Die aktuellen Trends in der Produktion sind vor allem im Vor- und Umfeld großer Fach- und Publikumsmessen wie etwa der Cebit Thema im Medienjournalismus.


Zurück zur Übersicht:

Portrait Medienjournalismus

Kontakt

030 81003688-0

030 81003688-9

E-Mail-Kontakt


Gesprächszeiten
Mo, Fr: 10-
12 Uhr & 14-16 Uhr
Di-
Do: 10-12 Uhr & 13-16 Uhr

Mitgliedschaft

Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft

DFJV-Mitglieder haben es gut: Sie profitieren von hochwertigen Dienstleistungen. Für nur 95,– EUR im Jahr. Zum Beispiel:

Beratungsservice
Presseausweis
Fachpublikationen
Weiterbildung
Networking
Berufliche Absicherung
u.v.m.

Mehr