Quereinstieg

Ein Quereinstieg in den Medienjournalismus gestaltet sich ohne jegliche journalistische Ausbildung etwas schwieriger als in anderen Ressorts. Der Grund dafür liegt darin, dass Medienjournalisten eben einen guten Einblick in die journalistische Arbeit als Basis für ihre Tätigkeit haben müssen.

Interessenten, die zuvor nicht zumindest in irgendeinem Bereich der Medien gearbeitet haben, sollten sich also besser für ein anderes Ressort entscheiden. Wer hingegen bereits in der Medienbranche im weitesten Sinne gearbeitet hat, kann sich relativ leicht in den Fachbereich einarbeiten. Das gilt beispielsweise für die Absolventen einer Schauspielschule, die vergleichbar mit einem regulären Universitätsstudium ist. Ihr großer Vorteil besteht darin, dass sie bereits hinter der Kamera gearbeitet haben und dadurch Film- und Fernsehproduktionen auch dahingehend beurteilen können, ob diese handwerklich gut umgesetzt wurden. Sie können sich also beispielsweise zunächst im Bereich der Medienkritik etablieren und sich gewissermaßen nebenbei das journalistische Know-how aneignen.

Interessant kann ein Quereinstieg auch für Mitarbeiter von Webprojekten sein. Gerade im Hinblick auf die wohl stark wachsende Bedeutung des Onlinejournalismus können sie als Medienjournalisten nicht nur die Inhalte und deren Präsentation beurteilen, sondern auch deren technische Umsetzung. Im Servicebereich, also etwa im Testen von neuen Apps für das Smartphone oder von diversen Desktop-Publishing-Programmen können sie auch als Quereinsteiger im Medienjournalismus relativ schnell Fuß fassen. In diesen Bereichen können sie gegenüber den Kollegen mit ihrem Wissensvorsprung aus der vorherigen Tätigkeit punkten.


Zurück zur Übersicht:

Portrait Medienjournalismus

Kontakt

030 81003688-0

030 81003688-9

E-Mail-Kontakt


Gesprächszeiten
Mo, Fr: 10-
12 Uhr & 14-16 Uhr
Di-
Do: 10-12 Uhr & 13-16 Uhr

Mitgliedschaft

Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft

DFJV-Mitglieder haben es gut: Sie profitieren von hochwertigen Dienstleistungen. Für nur 95,– EUR im Jahr. Zum Beispiel:

Beratungsservice
Presseausweis
Fachpublikationen
Weiterbildung
Networking
Berufliche Absicherung
u.v.m.

Mehr