Darstellungsformen

Was das Verfassen der Beiträge angeht, bedient sich der Medienjournalist zahlreicher Stilformen, die eigentlich typisch für andere Ressorts sind. Mit Nachrichten, Berichten und Reportagen werden in erster Linie Informationen transportiert, welche – je nach Stilart  gern mit eigenen Eindrücken ergänzt werden können.


Charakteristisch für den Medienjournalismus sind außerdem Rezensionen. Ähnlich wie seine Kollegen im Feuilleton verfasst der Medienjournalist klassische Kritiken zu Inhalten aus anderen Medien. Darüber hinaus gelten Testberichte als typisch für den Medienjournalismus. Sobald neue Apps für Smartphones erscheinen, sind Medienjournalisten häufig die ersten User, die sie testen dürfen. Sie können dem Anwender dadurch nützliche Tipps für den praktischen Alltag geben.

Gerade in den beiden letztgenannten Fällen benutzt der Medienjournalist eine sehr zielgruppenorientierte Sprache. Während der potenzielle Zuschauer den persönlichen Touch schätzt, ist das bei Testberichten nicht der Fall. Hier orientiert sich der Medienjournalist eher an der Arbeitsweise anderer Produkttester und der Kollegen aus dem Technikressort.


Zurück zur Übersicht:

Portrait Medienjournalismus

Kontakt

030 81003688-0

030 81003688-9

E-Mail-Kontakt


Gesprächszeiten
Mo, Fr: 10-
12 Uhr & 14-16 Uhr
Di-
Do: 10-12 Uhr & 13-16 Uhr

Mitgliedschaft

Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft

DFJV-Mitglieder haben es gut: Sie profitieren von hochwertigen Dienstleistungen. Für nur 95,– EUR im Jahr. Zum Beispiel:

Beratungsservice
Presseausweis
Fachpublikationen
Weiterbildung
Networking
Berufliche Absicherung
u.v.m.

Mehr