Faszination

Die Gründe, warum sich junge Menschen für den Beruf des Auto-/Motorjournalisten entscheiden, sind so vielfältig wie die Modellpalette der Autohersteller. Als einer der wichtigsten Beweggründe gilt die Begeisterung für schnelle Autos und Technik an sich. Letzteres ist in diesem Beruf auch zwingend erforderlich, schließlich nehmen technische Entwicklungen und Neuerungen einen nicht unwesentlichen Teil der täglichen Arbeitszeit ein.

Abenteuer erleben

Auch die sportlichen Erfolge ihrer Idole auf der Rennbahn oder die Abenteuer, die Offroader und Weltenbummler mit ihren Fahrzeugen erlebt haben, spielen für zahlreiche angehende Journalisten eine Rolle, um sich überhaupt mit der Auto-/Motorjournalismus zu beschäftigen. Reizvoll ist für sie außerdem die Aussicht darauf, die Welt kennenzulernen. Denn während viele Kollegen aus anderen Ressorts fast einen reinen Schreibtischjob haben und auch die Recherche per Mail, Telefon und Internet abwickeln, müssen Auto-/Motorjournalisten bei zahlreichen Gelegenheiten vor Ort sein, um fundiert berichten zu können. Diese Chance spielt vor allem für junge Menschen durchaus eine Rolle für die Berufswahl.


Zurück zur Übersicht:

Portrait Auto- und Motorjournalismus

Kontakt

030 81003688-0

030 81003688-9

E-Mail-Kontakt


Gesprächszeiten
Mo, Fr: 10-
12 Uhr & 14-16 Uhr
Di-
Do: 10-12 Uhr & 13-16 Uhr

Mitgliedschaft

Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft

DFJV-Mitglieder haben es gut: Sie profitieren von hochwertigen Dienstleistungen. Für nur 95,– EUR im Jahr. Zum Beispiel:

Beratungsservice
Presseausweis
Fachpublikationen
Weiterbildung
Networking
Berufliche Absicherung
u.v.m.

Mehr