Rollenverständnis

Gibt es ein besonderes Rollenverständnis bei Auslandskorrespondenten?

Zu den Aufgaben der Auslandsberichterstattung gehört es, dem Leser, Zuschauer oder Zuhörer gewissermaßen die Welt zu erklären. Die Korrespondenten stellen andere Kulturen vor und erläutern die Beziehungen zwischen den Völkern sowie wirtschaftliche und politische Zusammenhänge. Sie liefern durch ihre Nachrichten und Hintergrundberichte oft die Basis, auf welcher politische Entscheidungen getroffen werden.

Das birgt allerdings auch die Gefahr, dass durch die Art der Berichterstattung auch eine Einflussnahme erfolgt. Dies wird beispielsweise bei zwei internationalen Konflikten aus den 1990er Jahren diskutiert. Strittig ist, ob die USA 1993 in Somalia und die NATO 1999 im Kosovo aufgrund der Art der Berichterstattung interveniert haben oder nicht.

Ein Rollenverständnis im Wandel

In den vergangenen Jahrzehnten erwarteten die Mediennutzer vom Korrespondenten oft die Rolle eines Erklärers. Bei Konflikten wurden sie von den Konfliktparteien außerdem oft - allerdings eher widerwillig - in die Rolle eines Vermittlers gedrängt, weil die Korrespondenten Kontakte zu allen Beteiligten unterhielten. Diese Rolle müssen und wollen Korrespondenten allerdings immer weniger erfüllen. Sie sehen sich eher als neutrale Berichterstatter, wie ihre Kollegen aus anderen Ressorts.

Das liegt vor allem daran, dass die Welt kleiner geworden und stärker zusammengewachsen ist. So gibt es etwa mittlerweile kaum noch ein Land, für das es keine Angebote von Reiseveranstaltern gibt. Die Reise zu exotischen Zielen ist also für deutsche Urlauber längst zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Auch die internationalen Zusammenhänge auf politischer oder wirtschaftlicher Ebene sind vor allem jungen Mediennutzern nicht mehr fremd. Hier spielt das Internet eine wesentliche Rolle. Fakten und Zusammenhänge, die noch vor 15 oder 20 Jahren in einem Hintergrundbericht zum Verständnis für den Mediennutzer unverzichtbar waren, kann er selbst mit wenigen Mausklicks erfahren und dabei sehr viel umfassender darüber informieren, als es durch einen Beitrag im Fernsehen oder einen Hintergrundbericht in der Zeitung möglich ist.


Zurück zur Übersicht:

Portrait Auslandsberichterstattung

Kontakt

030 81003688-0

030 81003688-9

E-Mail-Kontakt


Gesprächszeiten
Mo, Fr: 10-
12 Uhr & 14-16 Uhr
Di-
Do: 10-12 Uhr & 13-16 Uhr

Mitgliedschaft

Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft

DFJV-Mitglieder haben es gut: Sie profitieren von hochwertigen Dienstleistungen. Für nur 95,– EUR im Jahr. Zum Beispiel:

Beratungsservice
Presseausweis
Fachpublikationen
Weiterbildung
Networking
Berufliche Absicherung
u.v.m.

Mehr