Neuer Verteilungsplan der VG Wort: Urheber profitieren Zusätzliche Einnahmen für freie Journalisten.

Die VG Wort hat am vergangenen Wochenende einen neuen Verteilungsplan verabschiedet. Auf der Mitgliederversammlung in München wurde beschlossen, dass die von der VG Wort erzielten Einnahmen von 2017 an entweder zu hundert Prozent an die Autoren gehen oder, sofern diese zustimmen, ihre Verlage zu einem bestimmten Prozentsatz beteiligt werden.

Bislang hatten die Verlage, je nach Nutzungsform, pauschal etwa 30 bis 50 Prozent der Vergütungen erhalten. Dieses Verfahren jedoch erklärte der Bundesgerichtshof im vergangenen Jahr für rechtswidrig, der DFJV berichtete in einer Rechts-News darüber.

Von der neuen Regelung profitieren in erster Linie die rund 180.000 Wahrnehmungsberechtigten der VG Wort – sie dürfen demnächst mit zusätzlichen Einnahmen rechnen. Denn allein 2016 hat die VG Wort knapp 185 Millionen Euro eingesammelt.

Die wichtigsten Beschlüsse der Mitgliederversammlung der VG Wort finden Sie hier zusammengefasst.

© DFJV Deutscher Fachjournalisten-Verband AG