Filmkritik zu „Zodiac“: Die Medienwirksamkeit eines Rätsels Neuer Fachjournalist-Beitrag.

Der Film „Zodiac“ zeichnet in fast schon dokumentarischen Stil die mediale Obsession einer bis heute ungeklärten Mordserie nach. Ende der 1960er-Jahren werden in der Gegend von San Francisco mehre Menschen ermordet. Der Täter droht, noch mehr Menschen zu töten, wenn die Tageszeitung San Francisco Chronicle nicht einen unbekannten Zeichencode auf ihrer Titelseite veröffentlicht. Unterzeichnet wird der Brief des Täters an die Zeitung mit „Zodiac“. Die Chefredaktion entscheidet sich für eine Veröffentlichung des Codes, wenn auch nicht auf der Titelseite. Was folgt ist eine öffentlichkeitssame Verfolgungsjagd, die bis heute ergebnislos ist.

Ob „Zodiac“ sehenswert ist, lesen Sie in unserer Filmkritik.

© DFJV Deutscher Fachjournalisten-Verband AG