Filmkritik zu „Schlagzeilen“: Jeden Tag am Nullpunkt Neuer Fachjournalist-Beitrag.

Im dritten Teil der Rezensionsreihe über Journalistenfilme geht es um den Film „Schlagzeilen“ aus dem Jahr 1994. Der Regisseur Ron Howard zeigt darin den nervenaufreibenden Tag eines New Yorker Zeitungsjournalisten, gespielt von Michael Keaton.

Der Film thematisiert die Herausforderungen, mit denen der tagesaktuelle Journalismus – auch heute noch – konfrontiert ist. Nicht zuletzt offenbart er, wie sich finanzieller Druck auf journalistische Integrität auswirkt. Welche Lehren Journalisten daraus ziehen können, erläutert Autorin Dobrila Kontic in ihrer Rezension im Onlinemagazin „Fachjournalist“ .

Zum aktuellen Fachjournalist-Beitrag gelangen Sie hier.

© DFJV Deutscher Fachjournalisten-Verband AG