Fachpresse-Statistik 2015: Positive Entwicklung bei Fachmedien hält an Digitale Medien stärkster Wachstumstreiber.

Der Verein Deutsche Fachpresse hat am heutigen Dienstag die jährliche Fachpresse-Statistik veröffentlicht. Demnach verzeichneten Deutsche Fachmedienhäuser im vergangenen Jahr ein Umsatzplus von 3,2 Prozent. Insgesamt stieg der Gesamtumsatz deutscher Fachmedienhäuser in 2015 um 105 Millionen Euro auf rund 3,35 Milliarden Euro.

Die Statistik zeigt ferner: Fachzeitschriften sind weiterhin stärkstes Umsatzsegment, auf sie entfällt ein Anteil von 56 Prozent (1,8 Milliarden Euro) an den Gesamtumsätzen der Fachmedienhäuser. Auch die Anzahl der Fachzeitschriftentitel am Markt ist 2015 wiederum gestiegen – und zwar um 1,8 Prozent auf insgesamt 3.893 Titel. Wichtigster Wachstumstreiber sind erneut die digitalen Medien: Mit einem Plus von 8,6 Prozent beträgt ihr Anteil an den Gesamtumsätzen nun 19,6 Prozent (657 Millionen Euro).

Die ausführlichen Ergebnisse der Fachpresse-Statistik 2015 können Sie hier einsehen.

© DFJV Deutscher Fachjournalisten-Verband AG