DFJV kooperiert mit Journalisten-Netzwerk „torial“ Präsentationsmöglichkeit für Journalisten.

Der Deutsche Fachjournalisten-Verband (DFJV) arbeitet ab sofort mit dem Journalisten-Netzwerk „torial“ zusammen. Die kostenfreie Plattform, die seit 2013 besteht, bietet Journalisten die Möglichkeit, durch die Eingabe von Links zu veröffentlichten Artikeln ein persönliches Portfolio zu erstellen, das in einem Magazin-Layout präsentiert wird.

Der DFJV ist auf torial, das seit Kurzem zur gemeinnützigen August-Schwingenstein-Stiftung gehört, mit einer eigenen Gruppe vertreten. Als Gruppenmitglied bekommen Sie durch das Magazin „Deutscher Fachjournalisten-Verband“ einen guten Überblick über die Aktivitäten anderer Verbandsmitglieder. Nach der Registrierung bei torial können Sie der DFJV-Gruppe hier beitreten.

Durch die speziellen Suchmöglichkeiten nach Themengebieten ist torial vor allem für Fachjournalisten interessant, so torial-Geschäftsführer Marcus von Jordan: „Da man auf unserer Plattform jeden seiner Beiträge verschlagworten sollte – das ist eines der Grundprinzipien von torial –, arbeitet man praktisch kontinuierlich an seiner Positionierung und erhöht so seine Sichtbarkeit. Je spezieller man als Journalist in seiner Ausrichtung ist, desto relevanter ist torial.“ Mehr über die Hintergründe und Ziele des Projekts erfahren Sie in einem ausführlichen Interview mit Marcus von Jordan, das im Onlinemagazin „Fachjournalist“ erschienen ist.

© DFJV Deutscher Fachjournalisten-Verband AG