Der DFJV ist eine Berufsorganisation für Fachjournalisten. Nur professionell tätige und fachlich spezialisierte Journalisten können Mitglied im DFJV werden und einen Presseausweis erhalten. Sie müssen hauptberuflich oder regelmäßig und dauerhaft journalistisch tätig und auf ein Fachgebiet spezialisiert sein. Amateur- und Hobbyjournalisten steht die Mitgliedschaft nicht offen.

Der DFJV orientiert sich damit weiterhin freiwillig am 12. Beschlusspunkt, Unterpunkt 3 der 180. Sitzung der Innenministerkonferenz. Dort werden folgende Kriterien festgehalten:

  • Der Journalist soll hauptberuflich oder quantitativ und qualitativ vergleichbar regelmäßig und dauerhaft journalistisch tätig sein.
  • Die Berichterstattung des Journalisten muss sich im Rahmen der verfassungsmäßigen Ordnung bewegen.
  • Der Journalist soll volljährig sein. Hiervon soll nur in Ausnahmefällen und unter Anlegung eines besonders strengen Maßstabes abgesehen werden.

     

Was gilt als journalistische Tätigkeit?

Als journalistische Tätigkeit gilt im Sinne der DFJV-Mitgliedschaftsbedingungen nach § 1 die Veröffentlichung von Schrift, Ton oder Bild in den Printmedien, im Rundfunk (mit Ausnahme der Offenen Kanäle), im Internet, in Offlinemedien (z. B. Videodokumentationen) oder in anderen geeigneten Publikationsmedien. Als journalistische Tätigkeit wird unter anderem auch die Betätigung in einem der folgenden Tätigkeitsfelder gewertet: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Pressefotografie, Fachrecherchen, Selektion von Inhalten, kreative Aufbereitung oder Gestaltung von Inhalten, einschließlich Moderation. Zudem kann Mitglied werden, wer aktuell eine journalistische Ausbildung nach § 1 (4) der DFJV-Mitgliedschaftsbedingungen absolviert.

 

Welche Unterlagen werden für die Antragstellung benötigt?

  • ein ausgefülltes und unterschriebenes Antrags-/Registrierungsformular
  • eine Fotokopie von Vorder- und Rückseite Ihres Personalausweises
  • ein aktuelles Passfoto (möglichst in Farbe und als JPG, Auflösung min. 300 dpi)
  • ein aktueller Tätigkeitsnachweis (siehe unten)
  • wenn Sie Student (bis zum 27. Lebensjahr/bis zum ersten Abschluss), Volontär oder Auszubildender sind, benötigen wir zusätzlich einen Ermäßigungsnachweis (Immatrikulationsbescheinigung, Volontärsvertrag oder Auszubildendenvertrag), sofern Sie zum ermäßigten Jahresbeitrag Mitglied werden möchten

 

Was ist ein Tätigkeitsnachweis? Was gilt als Tätigkeitsnachweis?

Ein Tätigkeitsnachweis ist ein Nachweis dafür, dass Sie journalistisch tätig sind. Der Nachweis dient dazu, zu gewährleisten, dass nur solche Personen einen Presseausweis erhalten, die den Ausstellungskriterien entsprechen. Ein Tätigkeitsnachweis kann in verschiedener Form erbracht werden. Wir akzeptieren z. B.:

  • mehrere aktuelle Artikel (Print/Online) oder Mitschnitte (Hörfunk/TV) der letzten sechs Monate, jeweils mit vollständiger Namensnennung; im Falle von Initialen ist eine schriftliche Bestätigung der Chefredaktion erforderlich, dass das Kürzel für den Antragsteller steht; im Falle von Online-Beiträgen die genauen URL-Adressen, PDF-Drucke oder Screenshots
  • namentliche Nennung als Redakteur oder freier Mitarbeiter im Impressum
  • aktueller Arbeitsvertrag mit Tätigkeitsbeschreibung in Verbindung mit einer aktuellen Gehaltsabrechnung
  • aktueller Vertrag für (feste) freie Journalisten oder Honorarabrechnungen und Umsatzsteuervoranmeldungen der letzten sechs Monate
  • aktuelle Ausschüttungsabrechnung der Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort)
  • schriftliche Bestätigung des Chefredakteurs bzw. Geschäftsführers des Verlags, des Senders oder der Agentur
  • aktueller Bescheid oder schriftliche Bestätigung der Künstlersozialkasse (KSK)
  • Kopie eines Presseausweises eines anderen Journalisten- oder Verlegerverbandes (BDZV, dju/ver.di, DJV, Freelens, VDS, VDZ) 
  • aktuelle Bestätigung des Steuerberaters.

 

Anstelle eines Tätigkeitsnachweises werden auch anerkannt:

  • Volontariatsvertrag,
  • Ausbildungsbescheinigung einer Journalistenschule,
  • Immatrikulationsbescheinigung für ein Studium der Journalistik, der Publizistik, der Medien- oder Kommunikationswissenschaften an einer staatlichen oder privat anerkannten Hochschule (Universität, Wissenschaftliche Hochschule, Filmhochschule, Fachhochschule, Berufsakademie) oder
  • schriftliche Bestätigung der Agentur für Arbeit über die Arbeitslosmeldung als Journalist.

 

Der DFJV behält sich vor, für den Nachweis der journalistischen Tätigkeit die Vorlage mehrerer der vorstehend genannten Unterlagen zu fordern, wenn aufgrund der vorgelegten Dokumente Zweifel an einer dauerhaften und regelmäßigen Tätigkeit des Antragstellers bzw. der Antragstellerin bestehen.

 

Verbandsordnungen

Beim DFJV gibt es zum Glück nichts Kleingedrucktes. Ein Mindestmaß an Regelungen ist aber erforderlich. Mitglieder des DFJV erkennen die folgenden Regularien an: 

DFJV-Mitgliedschaftsbedingungen

DFJV-Ethik-Kodex

DFJV-Datenschutzerklärung

 

Kontakt

030 81003688-0

030 81003688-9

E-Mail-Kontakt


Gesprächszeiten
Mo, Fr: 10-12 Uhr & 14-16 Uhr
Di-
Do: 10-12 Uhr & 13-16 Uhr

DFJV Deutscher
Fachjournalisten-Verband AG
Karmeliterweg 84
13465 Berlin

FAQ

Günstige Beiträge

Seit 2002 sind die Mitgliedsbeiträge des DFJV stabil. Und günstig. Überzeugen Sie sich selbst.
 

Beiträge

Jetzt Mitglied werden

Unsere Argumente für eine Mitgliedschaft im DFJV und unsere günstigen Mitgliedsbeiträge haben Sie überzeugt? Sie erfüllen die Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft im DFJV?

Dann freuen wir uns über Ihren Mitgliedsantrag. Diesen können Sie komfortbabel online stellen, alternativ steht Ihnen der Antrag aber auch zum Ausdruck zur Verfügung.
 

Antrag stellen

www.presseausweis.de

Ausführliche Antworten auf alle wichtigen Fragen rund um das Thema Presseausweis gibt Ihnen das Informationsportal www.presseausweis.de.

Mehr