Europäische Kommission

 

Zurück zu den Weiterbildungsinstituten

Tagestour zu EU-Projekten im Großraum Frankfurt

Weiterbildungsinstitut:

Europäische Kommission

Termin:

24.06.2014

Ort:

Frankfurt (Treffpunkt)

Inhalt:

Anlässlich der Europawahl, die Ende Mai stattfindet, ist das Thema Europa überregional in allen Medien präsent. Die Regionalvertretung der EU-Kommission in Bonn möchte Sie dabei unterstützen, auch nach der Europawahl Anknüpfungspunkte für europäische Themen auf lokaler und regionaler Ebene zu finden. Denn die Förderung regionaler Projekte mit europäischen Mitteln bietet zahlreiche Möglichkeiten, große europäische Themen für Leser, Hörer und Seher begreifbar zu machen.

Am Dienstag, 24. Juni 2014, gibt die Regionalvertretung der EU-Kommission in Bonn 20 Journalist/innen die Möglichkeit, verschiedene EU-Projekte kennenzulernen und sich in Diskussionen mit EU-Verantwortlichen, Projektleitern und -teilnehmern intensiv mit EU-Politik vor Ort auseinanderzusetzen. Den Rahmen bietet eine Bustour zu EU-geförderten Projekten im Großraum Frankfurt. Es wurden drei Beispiele ausgewählt, die die Bandbreite der Europäischen Förderpolitik auch in der neuen Förderperiode 2014 bis 2020 aufzeigen.

Folgend der Inhalt der offiziellen Einladung der Regionalvertretung der EU-Kommission in Bonn:

In Offenbach besuchen wir die Inbas GmbH und erfahren Näheres über deren Aktivitäten, besonders über das über den Europäischen Sozialfonds (ESF)-geförderte Projekt „BeABerufseinsteigerinnen in die Altenpflege". Offenbach ist die Stadt in der Bundesrepublik, in der prozentual am meisten Menschen mit Migrationshintergrund wohnen. Mit dem Projekt soll Frauen eine berufliche Perspektive in dieser Branche eröffnet werden, die eine hohe Beschäftigungsstabilität besitzt.

Im Landkreis Darmstadt-Dieburg fahren wir anschließend zum „Wassererlebnisband Gersprenz", einem von der ländlichen Regionalentwicklung der EU (LEADER) geförderten Projekt. Unter der Leitung lokaler Leader-Regionalmanager begehen wir einen Teil des Erlebnisgebietes. 45 Audiosequenzen bieten einen ganz besonderen Zugang zur Vielfalt und zu den landschaftlichen Schätzen des Gersprenztales. Auf Informationstafeln an der Strecke und an Wegweisern und Pfosten entlang des Wassererlebnisbandes finden Sie QR-Codes. Wir essen zu Mittag im Restaurant Langfeldsmühle in Babenhausen/Hergershausen, dessen Umbau ebenfalls mit Leader-Mitteln unterstützt wurde.

An der Technischen Universität Darmstadt, Fachgebiet Multimedia Kommunikation, lernen wir abschließend die Forschungsprojekte „ADVENTURE" und „Simpli-City" kennen, die über das Forschungsrahmenprogramm 7 der EU gefördert werden. ADVENTURE soll kleinen und mittelständischen Unternehmen in Zukunft dabei helfen, Produktionsprozesse dynamisch und flexibel zu organisieren. „Simpli-City" ist ein komplexes interaktives Informationssystem für Verkehrsteilnehmer.

Die Tour startet um 9.00 Uhr in der Haupthalle des Frankfurter Hauptbahnhofs vor dem Servicepoint der DB, wo die Reise dann auch um etwa 18.00 Uhr wieder beendet wird.

Begleitet wird die Tour von Dr. Stephan Koppelberg, dem Leiter der Vertretung der EU-Kommission in Bonn und von Pressebeauftragten der Vertretung. Weitere Expert/innen stoßen an den einzelnen Projektstandorten dazu.

Kosten für die An- und Abreise zum/ab Hauptbahnhof Frankfurt können nicht übernommen werden.


Kontakt

030 81003688-0

030 81003688-9

E-Mail-Kontakt


Gesprächszeiten
Mo, Fr: 10-
12 Uhr & 14-16 Uhr
Di-
Do: 10-12 Uhr & 13-16 Uhr

Mitgliedschaft

Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft

DFJV-Mitglieder haben es gut: Sie profitieren von hochwertigen Dienstleistungen. Für nur 95,– EUR im Jahr. Zum Beispiel:

Beratungsservice
Presseausweis
Fachpublikationen
Weiterbildung
Networking
Berufliche Absicherung
u.v.m.

Mehr