aktion europa

Die aktion europa ist eine Initiative der Bundesregierung, des Informationsbüros des Europäischen Parlaments und der Vertretung der Europäischen Kommission zur Intensivierung der europapolitischen Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland. Die Partnerschaft der drei Institutionen wurde im Jahr 2005 ins Leben gerufen. Die Bundesregierung wird dabei vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung und dem Auswärtigen Amt vertreten.

Da europäische Politik weitreichende Konsequenzen hat, ist es umso wichtiger, dass sie an die Bürger Europas verständlich und nachvollziehbar kommuniziert wird. Hier sind Journalistinnen und Journalisten gefragt, die nicht nur aktuelle Trends und Themen aufspüren können, sondern auch die Hintergründe europäischer Entscheidungen verstehen, um diese richtig einordnen zu können.

Zu diesem Zweck bietet die aktion europa gezielt Workshops für Journalistinnen und Journalisten an. Ziel dieser Workshops ist es, sowohl ein Grundverständnis über Aufbau und Funktionsweise der EU zu erarbeiten als auch praktische Tipps zu Onlinerecherche, Kontaktlisten und praktikablen Berichterstattungsmodellen zu vermitteln. Der DFJV kooperiert seit Jahren mit der aktion europa.

 

Zurück zu den Weiterbildungsinstituten

 

Kostenloser Workshop: Europa im Lokalteil? Fakten, Strategien und Recherchetipps rund um die EU für Regionaljournalisten

Weiterbildungsinstitut:

aktion europa

Termin:

29.11.2013

Ort:

Erfurt

Veranstaltungsadresse:

Thüringer Staatskanzlei, Salon 4, Regierungsstraße 73, 99084 Erfurt

Inhalt:

Ein Workshop aus der Serie "Europa kontrovers" der aktion europa, Kooperationspartner des DFJV, in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Informations-Zentrum (EIZ) Niedersachsen.

Datum: Freitag, 29. November 2013
Zeit: 10:00 bis 13:30 Uhr
Ort: Thüringer Staatskanzlei, Salon 4, Regierungsstraße 73, 99084 Erfurt

Thema:
Europa praktisch – Wohin steuert die EU-Regionalpolitik?

Einblicke in aktuelle Entwicklungen und europapolitische Strategien und deren Auswirkungen auf Thüringen

Referentin und Diskussionspartnerin: Astrid Mechel, Referentin "Deutschland und die Niederlande" in der Generaldirektion Regionalpolitik der Europäischen Kommission, Brüssel

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.


Kontakt

030 81003688-0

030 81003688-9

E-Mail-Kontakt


Gesprächszeiten
Mo, Fr: 10-
12 Uhr & 14-16 Uhr
Di-
Do: 10-12 Uhr & 13-16 Uhr

Mitgliedschaft

Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft

DFJV-Mitglieder haben es gut: Sie profitieren von hochwertigen Dienstleistungen. Für nur 95,– EUR im Jahr. Zum Beispiel:

Beratungsservice
Presseausweis
Fachpublikationen
Weiterbildung
Networking
Berufliche Absicherung
u.v.m.

Mehr