Altersvorsorge

Das Versorgungswerk der Presse (Presse-Versorgung) bietet Journalisten und PR-Verantwortlichen eine freiwillige Versicherung (Altersvorsorge) zu attraktiven Konditionen an. Wählen kann man zwischen allen klassischen Lebensversicherungsprodukten sowie Produkten mit staatlicher Förderung. Das Vorsorgespektrum ist aufgeteilt in die Bereiche "Private Vorsorge", "Betriebliche Vorsorge" und "Ergänzende Vorsorge".

 
Ein Vorteil der Presse-Versorgung ist, dass sonst übliche Einschränkungen der Versicherungsleistung (z. B. Strahlenrisiko, innere Unruhen, Kriegsgefahr im Ausland) bei beruflichen Einsätzen nicht gelten. Darüber hinaus herrscht bei der Presse-Versorgung das Prinzip der Kontinuität der Verträge bei Berufswechsel vor, d. h. die Fortführung einer bestehenden Versicherung und der Abschluss neuer Verträge sind möglich. Ihr Ehe- oder Lebenspartner sowie Ihre minderjährigen Kinder können sich ebenfalls für geringe monatliche Beiträge über die Presse-Versorgung versichern.
 

Ein weiterer Pluspunkt: Alle Überschüsse der Presse-Versorgung fließen in die Gewinnbeteiligung und werden voll an die Versicherten ausgeschüttet. Für 2015 bedeutet dies, dass die Presse-Versorgung ihre Kunden mit einer Gesamtverzinsung von 4,6 % am Gewinn beteiligt. Die 4,6 % setzen sich zusammen aus einer laufenden Verzinsung von 3,7 % und einer Schlusszahlung von 0,9 %.

 
Bitte beachten Sie: Festangestellte Redakteure bei Zeitungen und Zeitschriften, die den Bestimmungen der Altersversorgungstarifverträge unterliegen, sind über Ihren Verlag ohnehin pflichtversichert.
 

Zum Versorgungswerk der Presse

Kontakt

030 81003688-0

030 81003688-9

E-Mail-Kontakt


Gesprächszeiten
Mo, Fr: 10-
12 Uhr & 14-16 Uhr
Di-
Do: 10-12 Uhr & 13-16 Uhr

Berufliche Absicherung

Unsere Versicherungsprodukte im Überblick

Aktuell können Sie als DFJV-Mitglied aus folgenden Optionen wählen:

Haftpflichtversicherung für Vermögensschäden