Volontariat

Ein Volontariat soll den Volontär systematisch auf die spätere Tätigkeit als Redakteur vorbereiten. Es dauert, je nach Vorbildung und/oder Eignung, zwischen 15 und 36 Monate. Während dieser Zeit gehört der Volontär einer oder abwechselnd mehreren Redaktionen an. Bei Tageszeitungen etwa sollen mindestens drei Ressorts durchlaufen werden.

Verbindlich festgeschriebene Ausbildungsrichtlinien für Volontariate existieren nicht und Tarifverträge für Volontäre gibt es nur bei tarifgebundenen Zeitungs- und Zeitschriftenverlagen.

In den meisten Fällen wird ein Hochschulabschluss vorausgesetzt. Nur in seltenen Fällen reicht das Abitur oder ein Realschulabschluss aus.

Nicht jedes Volontariat ist leider eines, das diesen Namen auch verdient. Mitunter sind Volontariate nichts anderes als verlängerte Praktika, mit denen Personalkosten in den Medienunternehmen eingespart werden sollen. Auch kommt es immer wieder vor, dass Volontäre einen erfahrenen Redakteur ersetzen sollen. Dies sollten Bewerber u. a. genau prüfen, bevor sie sich binden.

Grundsätzlich sollte Verlagen und Sendern daran gelegen sein, fachlich und journalistisch gut ausgebildete Mitarbeiter über den Ausbildungszeitraum hinaus weiter zu beschäftigen, das heißt, Volontariate nicht zur Gewinnung billiger Arbeitskräfte zu missbrauchen, sondern als Maßnahme zur Förderung und Bindung wertvoller Redakteure zu nutzen.

Der DFJV hat zum Thema Volontariat einen Leitfaden veröffentlicht, der alle wichtigen Fragen beantwortet.

 

Lesen Sie dazu auch:


Leitfaden "Volontariat"

 

Erscheinungsdatum: 11.05.2012
Seitenanzahl: 3

 

 

 

 

 

 

 

zum PDF

 

Kontakt

030 81003688-0

030 81003688-9

E-Mail-Kontakt


Gesprächszeiten
Mo, Fr: 10-
12 Uhr & 14-16 Uhr
Di-
Do: 10-12 Uhr & 13-16 Uhr

Mitgliedschaft

Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft

DFJV-Mitglieder haben es gut: Sie profitieren von hochwertigen Dienstleistungen. Für nur 95,– EUR im Jahr. Zum Beispiel:

Beratungsservice
Presseausweis
Fachpublikationen
Weiterbildung
Networking
Berufliche Absicherung
u.v.m.

Mehr