Qualitätsmanagement: TÜV Rheinland bestätigt Zertifizierungen des DFJV

12.06.2019

In einem umfassenden Überwachungsaudit, das im Mai in Berlin stattfand, hat der TÜV Rheinland das Qualitätsmanagementsystem des Deutschen Fachjournalisten-Verbands überprüft. Das Ergebnis: Der DFJV erfüllt weiterhin seine hohen Qualitätsstandards. Die seit 2009 bestehenden Zertifizierungen nach ISO 9001:2015 und DGVM-Kriterien wurden von TÜV-Prüfer Dr. Hans-Jürgen Richter bestätigt.

DFJV-Vorstand Christin Fink kommentiert das Ergebnis wie folgt: "Wir freuen uns sehr, dass uns der TÜV Rheinland erneut hohe Qualitätsstandards bescheinigt. Das Qualitätsmanagementsystem des Verbands, das seit nunmehr zehn Jahren kontinuierlich von unabhängiger Stelle geprüft wird, hat sich als Erfolgsgeschichte erwiesen. Wir werden auch in Zukunft – ganz im Sinne unserer Mitglieder – die Verbandsleistungen permanent überprüfen und verbessern."

Hintergrundinformationen: Der DFJV ist seit 2009 als erster und bislang einziger Journalistenverband nach DIN EN ISO 9001:2015 und DGVM ZERT zertifiziert. Seit 2014 werden die Normen durch DIN ISO 10002 (Leitfaden für die Behandlung von Reklamationen in Organisationen), seit 2015 durch die DIN ISO 26000 (Leitfaden zur gesellschaftlichen Verantwortung von Organisationen) ergänzt. Das Qualitätsmanagementsystem des DFJV umfasst die Kernprozesse der Verbandsarbeit, die operative und strategische Verbandsführung, die Mitgliederorientierung, interne Geschäftsabläufe, sowie Finanzen und Controlling.

Umfassendes Überwachungsaudit bestanden


Kontakt

030 81003688-0

030 81003688-9

E-Mail-Kontakt


Gesprächszeiten
Mo, Fr: 10-12 Uhr & 14-16 Uhr
Di-
Do: 10-12 Uhr & 13-16 Uhr

DFJV Deutscher
Fachjournalisten-Verband AG
Karmeliterweg 84
13465 Berlin

FAQ

News-Abo per RSS-Feed

Mitgliedschaft

Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft

DFJV-Mitglieder haben es gut: Sie profitieren von hochwertigen Dienstleistungen. Für nur 95,– EUR im Jahr. Zum Beispiel:

Beratungsservice
Presseausweis
Fachpublikationen
Weiterbildung
Networking
Berufliche Absicherung
u.v.m.

Mehr