Medien im Neokapitalismus: Macht muss nicht missbraucht werden, aber sie kann

20.06.2019

Die Digitalisierung eröffnet dem Journalismus viele Chancen, bringt aber zugleich weitreichende Veränderungen mit sich. Im Zeitalter der digitalen Transformation erlebt der Echtzeit-Journalismus einen neuen Höhepunkt.

Dank der Sozialen Medien können Journalisten mit ihren Lesern direkt in einen Dialog treten. Jeder Artikel kann in der digitalen Welt geteilt und öffentlich zur Abstimmung gestellt werden. Die Resonanz einer Meldung lässt sich genau messen, was für die Gewichtung einer Nachricht ausschlaggebend sein kann.

Was im Verlauf der Digitalisierung leider stagniert sind die Gehälter der Journalisten. Allein die Tariflöhne der Tageszeitungsredakteure blieben in den letzten zwei Jahrzehnten hinter der Gesamtwirtschaft zurück. Welche weiteren Auswirkungen die Digitalisierung auf die Medien hat, beantwortet unsere Autorin Birgit Groschwitz-Fiebig in ihrem Beitrag.

Neuer Fachjournalist-Beitrag.


Kontakt

030 81003688-0

030 81003688-9

E-Mail-Kontakt


Gesprächszeiten
Mo, Fr: 10-12 Uhr & 14-16 Uhr
Di-
Do: 10-12 Uhr & 13-16 Uhr

DFJV Deutscher
Fachjournalisten-Verband AG
Karmeliterweg 84
13465 Berlin

FAQ

News-Abo per RSS-Feed

Mitgliedschaft

Ihre Vorteile einer Mitgliedschaft

DFJV-Mitglieder haben es gut: Sie profitieren von hochwertigen Dienstleistungen. Für nur 95,– EUR im Jahr. Zum Beispiel:

Beratungsservice
Presseausweis
Fachpublikationen
Weiterbildung
Networking
Berufliche Absicherung
u.v.m.

Mehr