Fake News: Wie erkennen und wie sich dagegen wehren?

Das Buch: Der Titel behandelt Auswüchse des Internets und der sozialen Netzwerke und ihre Folgen. Dazu befasst sich der Autor mit Fake News, Cybermobbing und Internet-Hass.

Der Autor: Mauro Munafò ist nach Verlagsangaben Journalist bei der Zeitschrift L’Espresso und Co-Manager der Webseite wie auch sämtlicher Auftritte des Magazins in den sozialen Medien. Er beschäftigt sich seit Längerem intensiv mit der Nutzung und dem Missbrauch von sozialen Netzwerken und dem Web durch Politiker und Institutionen und hat zahlreiche  Reportagen über Online-Hass und Fake News im Internet verfasst.

Verlagspräsentation mit Leseprobe

Die Themen:

  • Vom antiken Griechenland bis zu Hitler
  • Zehn, hundert, tausend Fake News
  • Die Dreckschleuder
  • Zwischen Propaganda und Politik
  • An Fake News erkrankt
  • Wenn Fake News töten
  • Die Mächtigen verschweigen uns etwas
  • Fact-Checking und Debunking
  • Es ist nicht wahr, aber ich glaube es
  • Deepfake, die letzte Grenze
  • Fake News erkennen und entlarven
  • Hass im Netz
  • Der professionelle Hater und der von nebenan
  • Der Mobber geht in den Cyberspace
  • Die realen Schäden des virtuellen Mobbings
  • Kein lustiges Spiel
  • Angriff auf die Privatsphäre: Doxing und Rachepornos
  • Persönlicher Aktionsplan gegen Cybermobbing

Das Resümee:

  • Der Band widmet sich den Schattenseiten des Internets.
  • Aus Sicht des Autors will dieses Buch mit Informationen, Daten, Studien und Fakten etc. einige der dunklen Seiten des Internets untersuchen.
  • Der Verfasser analysiert Falsch- und Fehlinformationen insbesondere von Online-Plattformen. Ebenso Formen der Beleidigungen, Bloßstellungen, Bedrohungen und andere Belästigungen aus dem Netz sowie weiterer Formen digitaler Gewalt und Problemdarstellungen.
  • Diese einführende Darstellung vermittelt grundlegendes Wissen, informiert und sensibilisiert, macht Probleme und Gefahren bewusst und bietet prinzipielle Lösungsansätze.
  • Das Buch ist gut zu lesen und bringt die Themen auf den Punkt. Vielfältige Illustrationen bereichern die Veröffentlichung und steigern die Lesefreundlichkeit.