Digitaler Journalismus: Ein Handbuch für Recherche, Produktion und Vermarktung

Das Buch: Der Titel befasst sich damit, wie die Digitalisierung den Journalismus beeinflusst und die Arbeit der Journalisten/-innen verändert.

Der Autor: Bernd Oswald ist freier Journalist für Themen an der Schnittstelle von Politik, Medien und Technik. Darüber hinaus arbeitet er als Trainer und veranstaltet Seminare.

Verlagspräsentation mit Leseprobe

Die Themen:

  • Vorwort / Grußwort
  • Berufsbild Journalismus
  • Recherchieren
  • Multimedial produzieren
  • Vermarkten
  • Ausblick

Das Resümee:

  • Die Digitalisierung, so die Botschaft dieser Veröffentlichung, macht journalistische Tätigkeiten technischer, transparenter und interaktiver.
  • Digitaler Journalismus wird als Querschnittskompetenz vermittelt. Diese zieht sich durch alle Bereiche des journalistischen Arbeitens und berührt in unterschiedlicher Weise auch alle journalistischen Berufsfelder.
  • Der Autor bietet fundiertes Erklärungswissen an, das die Digitalisierung greifbarer und begreifbarer und überdies das Anderswerden verständlicher macht.
  • Die Auswirkungen auf die journalistische Arbeitsweise und die Veränderung der notwendigen journalistischen Kompetenzen werden deutlich.
  • Zahlreiche Tipps, Empfehlungen und konkrete Arbeitshilfen betonen die Praxisnähe dieser Neuerscheinung und helfen, digitalen Journalismus praktisch umzusetzen.
  • Neben der Informations- und Kommunikationstechnik kommen auch vielfältige Fragen des journalistischen Handwerks und des journalistischen Selbstverständnisses zur Sprache.
  • Die lesefreundliche Textgestaltung, die klare Strukturierung, der übersichtliche Aufbau sowie zahlreiche Abbildungen ergeben insgesamt eine hohe Benutzerfreundlichkeit.
  • Alles in allem ein gelungener Ratgeber, der die digitale Kompetenz von Journalistinnen und Journalisten spürbar stärken kann.