Das Wichtigste zuerst: Meldungen schreiben in Zeiten von Twitter, Fake News und Roboter-Journalismus

Das Buch: Dieses Buch ist ein Leitfaden für das Schreiben klassischer Meldungen und verwandter Textformen.

Der Autor: Stephan Köhnlein arbeitet den Angaben zufolge seit über zwei Jahrzehnten in verschiedenen Funktionen als Journalist für Print, Online, Fernsehen und vor allem für Nachrichtenagenturen. Zudem ist er als Textcoach, Berater und Moderator tätig.

Verlagspräsentation mit Leseprobe

Die Themen:

  • Vorwort, Gliederung und Arbeitshypothesen
  • Das Meldungshandwerk, z. B. Aufbau, Leadsatz, Quellen, Sprache
  • Ausprägungen der Meldung und verwandte Formen, z. B. Radiomeldungen, Pressemeldungen
  • Die Meldung in der digitalisierten Welt, z. B. Informationsverarbeitung im Internetzeitalter, Google, Objektivität und Entfremdung, Robotik-Journalismus
  • Fazit

Das Resümee:

  • Der Band befasst sich mit informierenden journalistischen Textsorten (Meldung, Nachricht, Bericht). Neben Grundlagen und spezifischen Gestaltungsformen erfolgt auch ein Blick auf die Auswirkungen der Digitalisierung.
  • Dieses Buch, so der Autor, will die Frage beantworten, wie sich mit informativen Kurztexten in der Öffentlichkeit Wirkung erzielen lässt.
  • Die 25 Kapitel dieser Veröffentlichung verbinden die Vermittlung des journalistischen Handwerks, z. B. durch Formulierungshilfen, mit punktuellem Medienwissen, z. B. zum Roboter-Journalismus.
  • Zahlreiche Beispiele, gezielte Tipps und Übungsaufgaben unterstreichen die anwendungsorientierte Ausrichtung dieser Veröffentlichung.
  • Der verständliche Sprachstil, die übersichtliche Textgestaltung, die lesefreundliche Schrift, Infoboxen (Auf den Punkt) ergeben insgesamt eine hohe Benutzerfreundlichkeit.
  • Der Autor gibt neben Fachwissen vor allem umfangreiches Erfahrungswissen weiter, schlägt eine Brücke zwischen Wissen und Umsetzung bzw. Beherrschung des Fachwissens.
  • Insgesamt ein praxisbezogenes Fachbuch, das Studierenden als Lehrbuch dienen und Praktikern/-innen helfen kann, vorhandenes Wissen aufzufrischen und zu erweitern.